Produzenten

Bauern AG Neißetal

Die Bauern AG Neißetal wurde im Jahr 1991 gegründet.  Sie war der Rechtsnachfolger der  LPG „Friedensgrenze"  Groß Gastrose und wurde als Besonderheit als eines der ersten landwirtschaftlichen Unternehmen nicht in Form einer Genossenschaft sondern als Aktiengesellschaft gegründet. Die ersten Produktionsstandorte der Bauern AG Neißetal waren die Milchviehanlagen in Albertinenaue und Horno, die Schweinezuchtanlage in Grießen und der Stützpunkt der Pflanzenproduktion in Groß Gastrose. So verwundert es auch nicht, dass es sowohl die Milchkuh, das Zuchtschwein und auch die Ähre in unser Logo geschafft haben.

Zum 01. Januar 1995 übernahm die Bauern AG Neißetal die Agra GmbH aus Bärenklau. Durch diese Übernahme war es nun für uns möglich, die in Grießen produzierten Ferkel  in der eigenen Mastanlage in Bärenklau bis zur Schlachtreife weiter zu mästen. Gegen Ende der 90er Jahre wurde die Beeinflussung der Geschäftstätigkeit der Bauern AG Neißetal durch den Tagebau Jänschwalde immer größer. Um die Zukunft der Gesellschaft zu sichern, wurde in diesem Zusammenhang mit der Lausitzer Braunkohlen AG eine Vereinbarung über den Kauf des Gutes in Neu Sacro, inkl. der umliegenden landwirtschaftlichen Nutzflächen, zum 15. November 2000 abgeschlossen. Die Bedingungen für den Kauf des Gutes und die anschließenden Investitionen wurden von der Treuhandanstalt festgelegt. Die neu erworbenen landwirtschaftlichen Flächen bildeten einen Ausgleich für die Flächenverluste durch das Voranschreiten des Tagebaus Jänschwalde. Auf dem Gelände des Gutes wurde eine Sauenzuchtanlage errichtet, in der hochgesunde Zuchtsauen ab 2002 produziert werden konnten. Die Schweineproduktion nahm  daraufhin eine sehr große Position bei unseren Umsatzerlösen ein.

Mit dem Kauf des Gutes in Neu Sacro, kamen auch weitere Produktionsbereiche zu der nun schon recht umfangreichen Palette hinzu. So nennen wir seit dem eine Damwildherde und eine landwirtschaftliche Brennerei unser Eigen.  Die Mutterkuhhaltung mit Charolais – Rindern wurde zu einer Herdbuchzucht ausgebaut und erhielt im Gut ein neues Winterquartier.

Zusammen mit den Agrargenossenschaften Heinersbrück und Forst gründete die Bauern AG Neißetal im Jahr 2000 die ARGE „Rekultivierung". Fortan war es uns möglich, zusammen mit den benachbarten Unternehmen aktiv als Auftragnehmer der Firma Vattenfall Europe an der Rekultivierung der neu entstandenen Flächen mitzuarbeiten.  Dieser Geschäftsbereich dehnte sich im Laufe der Jahre so sehr aus, dass die Rekultivierung neben der Pflanzen-, der Schweine- und der Rinderproduktion zu einem der wichtigen Betriebszweige der Bauern AG Neißetal wurde.

Zu unserem 20jährigen Bestehen im Jahr 2011 können wir auf eine recht erfolgreiche Entwicklung zurückblicken.  Mittlerweile arbeiten fast 100 Mitarbeiter dauerhaft in unserem Unternehmen.  In jedem Jahr werden junge Menschen bei uns zu Land- und Tierwirten ausgebildet.  Unser Umsatz hat sich in diesen Jahren fast verdreifacht und steht nun bei ca. 9,0 Mio. Euro im Jahr. Wir produzieren in jedem Jahr ca.  5,0 Mio. Liter Milch und mehr als 2.000 t Schweinefleisch. Unsere Produktion ist grundsätzlich auf eine komplette Kreislaufwirtschaft ausgerichtet.